Kinotipp: The First Rasta

Am heute, dem 26. April 2012, startet der Dokumentarfilm “The First Rasta“. Der Film behandelt die Ursprünge und den Verlauf der Rastafari-Bewegung sowie die Biografie ihres Begründers Leonard Percival Howell. In diesem Kontext ist vor allem Reggae Musik, als Medium zur Verbreitung des Gedankentums durch Legenden wie beispielsweise Bob Marley und Max Romeo, ein zentrales Thema im Film. Das Endprodukt ist ein  ausdrucksstarker Film mit beeindruckenden Bildern und Musik.

Synopsis

Ideen aus der Bibel, von Marx, Eisenstein und Gandhi – Leonard Percival Howell „The Gong“ vereinte sie zu einer neuen Weltanschauung: Rastafari. Die Musik von Bob Marley, Max Romeo, The Abyssinians und vieler anderer machte seine Gedanken weltberühmt. Leonard Percival Howell war „The First Rasta“, der Begründer der Rastafaribewegung, aber auch Matrose, Weltreisender und Revolutionär. Seinen Spuren folgend begibt sich der Film auf eine Reise durch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie führt von Jamaika über Panama, New York und Russland bis in die von ihm gegründete, Rastafari Kommune Pinnacle. Seine Lebensgeschichte erzählt von jamaikanischen Aufständen – erst gegen King George und später gegen die moderne Form der Sklaverei globaler Bananenkonzerne. Aber sie zeigt auch in beeindruckenden Szenen die aufkommende Industrialisierung in Panama und die Blütezeit der schwarzen Kultur im New York der zwanziger Jahre. Reggaegrößen wie Max Romeo, The Abyssianians, die Count Ossie Drummers oder Miss Audrey Whyte Lewis geben dem Film ihre Stimme. Sie lassen uns an einem faszinierenden, tragischen, von Mut und Revolutionsdurst geprägten Leben teilhaben.

Trailer (deutsch)

Kinoliste

Für Oldenburger Reggaeheads läuft der Film im cine k ab dem 03. Mai 2012. Eine ausführliche Kinoliste und den englischsprachigen Trailer findet ihr bei meinem Kollegen Houseofreggae.

Mehr Info

Ein Gedanke zu „Kinotipp: The First Rasta

  1. House of Reggae

    Vielen Dank für den Listenlink. Ich hoffe, ich komme diesmal rechtzeitig ins Kino. Bis der Film auf DVD nachgeliefert wird, vergehen bestimmt Jahre.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>